Institutionell » Patienten Wegweiser

1- PATIENTENRECHTE

Die Anadolu Krankenhäuser garantieren die Einhaltung aller nationalen und internationalen Gesetze bei allen Anwendungen für alle Patienten, die sich an unsere Gesundheitseinrichtung wenden während der gesamten Behaldlung. Sie werden als Instrument verstanden, die menschliche Gesundheit auf hohem Niveau zu schützen und qualitativ hochwertige gesundheitliche Dienstleistungen abzusichern.

a) Das Recht, Gesundheitsleistungen zu erhalten

Alle Patienten unserer Gesundheitseinrichtungen verfügen über das Recht jegliche Gesundheitsdienste zu erhalten, unabhängig von Nationalität, Religion oder Rasse und unabhängig von ihrer Sprache. Unsere Patienten haben das Recht zum Führen eines gesunden Lebens und von vorbeugenden oder behandelnden Gesundheitsleistungen zu profitieren,

b) Unsere Patienten haben das Recht

Informationen über ihren Gesundheitszustand zu erhalten und zu verlangen, sowie über die bestehende Gesundheitsdienste. Sie haben das Recht über unterschiedliche Behandlungen informiert zu werden, als auch das Recht, bezüglich ihrer Krankheit in betreffende Unterlagen Einsicht zu nehmen und diese auch zu erhalten.

c) Das Recht auf Einverständnis und Zusage

Unsere Patienten haben das Recht, nachdem sie umfassend informiert wurden, vorgeschlagene Behandlung anzunehmen, abzulehnen oder abzubrechen.

d) Das Recht die Heilanstalt und das Personal auszusuchen und zu wechseln

Unsere Patienten haben das Recht zu bestimmen, welche Diagnose und Behandlungsmethoden angewendet werden sollen und das Recht, den Arzt/Ärztin, Krankenschwester und sonstigen Gesundheitspersonal für ihre Behandlung zu wählen.

e) Diskretion - und Datenschutzrecht

Unsere Patienten verfügen über das Recht der Geheimhaltung ihrer persönlichen Daten, ihres Gesundheitszustand, den Inhalt ihrer Diagnosen und Behandlungsprozesse als auch über ihre Begleitpersonen oder Besucher. Solange keine medizinische Notwendigkeit besteht und der/die Patient/in keine Einwilligung erteilt, werden Angaben zu seinem/ihren privat – und Familienleben nicht veröffentlich oder weitergegeben.

Unsere Patienten haben das Recht, den Kontakt zu Personen, die nicht direkt an ihrer Behandlung beteiligt sind, einschließlich ihrer Besucher abzulehnen.

Selbst im Todesfall haben unsere Patienten das Recht auf den Schutz ihrer, während der Diagnose –und Behandlungsphase, erhaltenen Daten. Diese Daten werden selbst den zuständigen Behörden nur mit konkreter Genehmigung des Patienten oder seiner Erben oder einem Gerichtsbeschluss offengelegt.

f) Das Recht auf Respektabilität

Unsere Patienten und ihre Angehörigen haben das Recht auf medizinische Versorgung in einem sauberen, modernen Umfeld mit einer freundlichen, höflichen und fürsorglichen Haltung.

g) Das Recht auf Ausübung des religiösen Glaubens

Unsere Patienten haben das Recht ihren Glauben, im Rahmen der Möglichkeiten unserer Gesundheitseinrichtung, auszuüben.

Soweit dies verfügbar ist, hat der Patient das Recht, auf seinen eigenen Wunsch oder auf Wunsch eines gesetzlichen Vertreters, zur Ausübung seines Glaubens einen Seelensorger zu bestellen.

h) Das Recht auf Besuch und Begleitung

Unsere Patienten haben das Recht, gemäß den von unserem Krankenhaus bestimmten Prozeduren und Regeln, Besucher zu empfangen und Begleitpersonen zu haben.

i) Sicherheitsrecht

Unsere Patienten verfügen über Lebens- und Vermögenssicherheit und das Recht zum Schutz von Risiken der Gesundheitsdienste und Schutz vor medizinischen Fehlern.

j) Das Recht auf Konsultation und Antrag auf eine Zweite Beratung

Wenn unsere Patienten die Verantwortung übernehmen, haben sie das Recht, zu ihren Gesundheitszustand von einem, in derselben Branche tätigen, anderen Arzt, Information zu erhalten oder von einen, in einer anderen Branche tätigen Arzt Konsultation zu beantragen.

k) Das Recht auf Reklamation / Meinungen und Vorschläge zu melden

Bei Verletzung ihrer Rechte haben unsere Patienten das Recht an unserem Krankenhaus Reklamation einzuleiten, darauf, dass ihre Beschwerde bearbeitet wird und dass sie über das Resultat informiert werden.

2- VERANTWORTUNG DER PATIENTEN

Dies sind die zu beachtenden Aufgaben und Verpflichtungen der Patienten im Prozess vor und nach dem Besuch der Heilanstalt.

- Unsere Patienten haben die Verantwortung auf ihre Gesundheit zu achten und die Empfehlungen für ein gesundes Leben einzuhalten.

- In einfachen Fällen sind Personen für ihre eigene Versorgung verantwortlich

- Unsere Patienten haben die Verantwortung, Änderungen ihrer Gesundheit, sozialen Sicherheit und persönlichen Daten zeitlich bekannt zu geben.

- Unsere Patienten sind verantwortlich, Auskunft zu ihren Beschwerden, ihrer früheren Behandlungen, ihrer vorherigen Krankheiten, ob sie vorher eine Behandlung hatten oder nicht und falls sie Medikamente einnehmen sollten, Angaben zu diesen und ihrer Gesundheit vollständig zu erteilen.

- Unsere Patienten sind verpflichtet, sich an die Regeln und Anwendungen der Einrichtung zu halten.

- Unsere Patienten sind verantwortlich, die vom Gesundheitsministerium und anderen sozialen Sicherheitsanstalten bestimmten Überweisungswege, einzuhalten.

- Unsere Patienten tragen die Verantwortung, während ihrer Behandlung mit dem Gesundheitspersonal zu kooperieren.

- Die Patienten sind verpflichtet, Test - und Behandlungskosten zu leisten.

- Unsere Patienten sind verpflichtet, Termine einzuhalten und bei Änderungen der zuständige Stelle Bescheid zu geben.

- Unsere Patienten sind verantwortlich, auf die Rechte des Krankenhauspersonals sowie die der anderer Patienten und Besucher zu achten.

- Unsere Patienten sind verantwortlich, den ihrerseits an Krankenhausmaterialien verursachten Aufwand, zu ersetzen.

- Unsere Patienten sind verantwortlich, die Empfehlungen zu ihrer Behandlung richtig anzuhören und zu fragen wenn sie etwas nicht verstanden haben.

- Unsere Patienten sind verantwortlich, falls sie sich an die Empfehlungen zu ihrer Behandlung nicht einstellen können oder wollen, dies dem zuständigen Gesundheitspersonal mitzuteilen.

- Unsere Patienten sind verantwortlich, anzugeben, ob sie den Gesundheitspflegeplan – und den Plan zur Pflege nach der Entlassung, vollständig richtig verstanden haben oder nicht.

- Wenn eine Behandlung abgelehnt werden sollte oder die Empfehlungen nicht eingehalten werden sollten, tragen die Patienten die Verantwortung der Resultate selber.

3- BESUCH UND BEGLEITPERSON

Um ihre Zufriedenheit, von ihrer Aufnahme bis zu ihrer Entlassung, auf höchstem Niveau zu halten, bieten wir ihnen eine Reihe von Möglichkeiten. Im Folgenden finden Sie eine Liste, in der aufgeführt ist, wie sie, während ihrer Einbettung im Krankenhaus ihre Bedürfnisse erfüllen können. Im Weiteren sind auf dieser Liste Regeln unserer Krankenhäuser aufgelistet. Im Falle von Anregungen oder Widerspruch hierzu bitten wir Sie, uns zu kontaktieren.

a) Direkt neben der Bettkrone und im Badezimmer neben dem Klosett befinden sich Krankenschwesterrufsysteme.

b) Im Zimmer befindet sich neben dem Schrank ein Kühlschrank mit Trinkwasser. Bei Bedarf können sie sowohl bei den Krankenschwestern als auch über die Kantine neues Wasser bestellen.

c) Warmwasser ist durchgehend vorhanden. Zum Duschen haben Sie auch die Möglichkeit, notwendige Utensilien über die Krankenschwestern zu besorgen.

d) Unsere Krankenhäuser sind mit zentraler Belüftungs- Klimatisierungssystemen ausgestattet. Daher sollten Zimmerfenster durchgehen geschlossen bleiben.

e) Für jeden Patienten sind Hand -Lysoforme vorhanden.

f) Die Zimmer sind ausgestattet mit einem Schrank, in dem sich Hausschuhe und ein Patientenkittel befinden.

g) Rauchen ist im Krankenhaus verboten.

h) Wenn Sie vom Krankenhaus aus externe Telefongespräche führen möchten, können die „0“ wählen und die erwünschte Nummer von der Zentrale vermitteln lassen. Die Kosten für Telefonate werden dem Verrechnungsformular hinzugefügt.

i) Krankenbesuchszeiten unsere Ärzte sind 08:30 – 10:00 / 16:00 – 18:00.

j) In unseren Krankenhäusern ist der Empfang von Besuchern ab 22:00 Uhr nicht gestattet. Ab 22:00 Uhr ist, ausschließlich in Notfällen, nur für Verwandte ersten Grades der Eintritt erlaubt.

k) Für unsere Patienten die gerne beten möchten, befinden sich Gebetshäuser in unseren Krankenhäusern.

l) Zum Schutz ihrer eigene Gesundheit wird gebeten, außer in notwendigen Fällen, Kinder unter 10 Jahren zum Krankenbesuch nicht mitzubringen oder deren Besuch möglichst kurz zu halten.

m) Bitte Achten Sie darauf, in Anwesenheit unserer Patienten (da dies schaden könnte) gefühlsbetonte Zustände wie Weinen, Schreien etc. zu vermeiden.

n) In den Patientenzimmern sind Topfpflanzen, aufgrund der Infektionsgefahr, nicht erlaubt. Diese können bei uns deponiert werden und von den Patienten bei ihrer Entlassung zurück erhalten werden.

o) Bitte teilen Sie uns Anregungen, Beschwerden oder Empfehlungen zu unseren Krankenhäusern über die Beschwerdebox mit.

p) Persönliche Pflegeprodukte (Shampoo, Zahnpasta und Zahnbürste) können von unseren Krankenschwestern besorgt werden.

r) Unsere Cafeterien sind zwischen 08:00 – 23:00 Uhr geöffnet. Dienste außer Mahlzeiten und Zwischenmahlzeiten sind kostenpflichtig.

s) In unseren Krankenhäusern ist es verboten, externe Nahrungsmittel mitzubringen. In unseren Krankenhäusern werden unseren Patienten und ihren Begleitern täglich drei Mahlzeiten angeboten (solange eine Diät ärztlich nicht vorgeschrieben ist). Mahlzeiten werden zu folgenden Zeiten serviert:
07:00 – 08:00 Uhr – Frühstück
12:00 – 13:00 Uhr – Mittagsessen
17:00 – 18:00 Uhr – Abendessen

t) Die Rezeption ist 24 Stunden dienstbereit. Interne Nummer der Rezeption ist „0“.

u) In unseren Krankenhäusern sind 24 Stunden dienstleistende Notärzte tätig. Notfalls können diese durch die Krankenschwestern erreicht werden.